Cycle-Section

Insektenzucht

Ressourcen schonen | Upcyclen | Klima schützen

Warum Insekten züchten?

Mit der lokalen Zucht von Insekten reduzierst du deutlich deinen Ressourcenverbauch und schützt damit unser Klima. Dieser reduzierte CO2 Fußabdruck kommt zustande, da Insekten im Vergleich zur Fleischproduktion und industrieller Futtermittelherstellung weniger Ressourcen verschlingen. Zudem kannst du deine Küchenabfälle gleich bei dir vor Ort, ohne lange Transportwege, in hochwertiges Futter- oder Speiseprotein upcyclen und dadurch einen nachhaltigen Kreislauf bilden.

Futterinsekten sind die natürliche Alternative zu Industriefutter

Mehlwürmer oder Soldatenfliegenlarven sind hochwertige Futtermittel für Fische, Geflügel, Nager und Reptilien. Durch die Aufzucht von Insekten, lassen sich Speiseabfälle aus Aquaponik und Gemüsegarten in hochwertiges Futterprotein upcyclen.

Mehr dazu

Speiseinsekten - hochwertiges Protein mit geringerer Klimabelastung

Wusstest du eigentlich, dass sich mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit regelmäßig von Insekten ernähren? Speiseinsekten wie Mehlwürmer, Grillen oder Heuschrecken etablieren sich langsam auch bei uns in Europa als klimaschützende, alternative Proteinquelle.

Mehr dazu
Erfahre mehr über
Mehlkäfer & Mehlwürmer | Tenebrio molitor

Der Mehlkäfer und seine Larven, die Mehlwürmer, haben den Vorteil, dass sie mit geringem Zeitaufwand und wenig Platzbedarf relativ einfach zu züchten sind.

Neben Brot- und Getreideresten (Stärke) kannst du den Larven und Käfern Gemüsereste (Wassergehalt und Vitamine) aus der Aquaponik oder deinem Gemüsegarten verfüttern. Ein genialer Kreislauf der dir nahezu eine 100% Kontrolle über deine Nahrungsmittel erlaubt. Viele Küchenreste landen dadurch nicht mehr im Müll, sondern finden Verwendung als Nahrung für die Insekten, die dann wiederum deine Fische in der Aquaponik, deine Hühner, Nager oder Reptilien mit hochwertigen Proteinen versorgen.

Erfahre mehr über
Soldatenfliegen und ihre Larven | Hermetia illucens

Die schwarze Soldatenfliege, englisch Black Soldier Fly, oder kurz BSF ist eine weitere sehr interessante Insektenart.

Nach der Eiablage schlüpfen so wie bei anderen Insekten, die Larven. Diese haben einen sehr hohen Protein- und Fettanteil und eigenen sich daher hervorragend als Futter- und Speiseinsekten. Sie zersetzen beim Heranwachsen eine überdurchschnittlich hohe Menge organischer Abfälle. Das ermöglicht dir die Verwertung deiner Bioabfälle in einem noch höherem Ausmaß. Der Ertrag an Futterlarven ist noch höher als beim Mehlkäfer. Eine geruchsneutrale Zucht, wie bei Mehlwürmern, ist mit der BSF allerdings schwieriger. Am besten eignet sich die Haltung in unseren Breiten über den Sommer im Freien oder Rämlichkeiten wie Schuppen oder Gartenhaus.